BannerbildBannerbildBannerbild
 

Tajda Krajnc

Tajda

Die slowenische Musikerin Tajda Krajnc (* 1997) studiert seit 2016 an der Hochschule für Musik und Theater in München. Derzeit studiert sie Master of Music Zither und Instrumentalpädagogik in der Klasse von Prof. Georg Glasl. Im Jahr 2020 schloss sie ihr Bachelor-Studium Zither mit künstlerisch-pädagogischem Abschluss sowie ein pädagogisches Studium im Nebenfach Klavier mit Prof. Sylvia Hewig-Tröscher ab.

 

Schon in jungen Jahren nimmt sie regelmäßig an Wettbewerben mit Zither und Klavier teil, bei denen sie die höchsten Auszeichnungen erhalten hat. 2017 gewann sie den ersten Preis beim Svirél International Competition und wurde unter die „Zehn der Besten“ des Wettbewerbs gewählt. 2017 gewann sie den ersten Preis beim internationalen Zitherwettbewerb Ernst Volkmann-Preis in München, wo sie 2019 auch den zweiten Preis erhielt (der erste Preis wurde nicht vergeben). Sie präsentierte sich dem Publikum als Solistin bei mehreren Solokonzerten und Rezitalen in Slowenien und im Ausland (München, Hannover, Zürich, Musikabonnement auf Schloss Rače, Oper Ljubljana, Slowenische Philharmonie, Zitherabonnement in Žalec …). Seit 2018 ist sie Stipendiatin des slowenischen Kulturministeriums.

 

Neben Soloauftritten nimmt sie auch an verschiedenen Kammerensembles und Orchestern teil. Sie nimmt auch regelmäßig an verschiedenen Musikprojekten teil und besucht Seminare mit verschiedenen Musikern. Mit Kompositionen, die speziell für Zither geschrieben wurden, und in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten kümmert sie sich um die Förderung der Zither auf Konzertbühnen. Tajda möchte das Publikum mit ihrer Spielweise und sinnlichen Interpretation berühren und auf diese Weise dieses Instrument einem breiteren Publikum näherbringen.